Tag 2 Toronto

Nach dem Frühstück brachen wir heute ein wenig früher (so gegen 8) zur Isslington Station auf. Anscheinend benutzen mehr Menschen zu dieser Zeit die Metro, so dass ich zunächst keinen Sitzplatz bekam und mich daher erst einmal umschaute, wer den alles so die Metro benutzt. Hierbei fiel mir v.a. ein Mann auf, den ich als Afrikaner ansehen würde und der mehrfach unruhig in Richtung Ausgang und Metroplan guckte. Nach einigen Stationen wurde dann spannenderweise der Platz neben ihm frei und ich setzte mich auf jenen.Einige Stationen später wandte er sich an mich und fragte mich ob ich wüsste wo die Victoria Street XXX sei. Ich nahm zunächst den Metroplan, konnte die Victoria St. Dort jedoch nicht sofort finden, was mich auf die Idee brachte, dass ich mir doch einen offline Stadtplan von Toronto (True Maps Toronto) runtergeladen hatte.
Ich starte also die App und gab die gewünschte Strasse in der App ein, erhielt jedoch bezüglich der von ihm angegebenen Hausnummer eine Fehlermeldung. Daher schaute er noch einmal auf den Brief auf dem die Adresse stand und zeigte ihn mir dabei. Ich konnte sehen, dass er versehentlich die Appartment bzw. Büronummer anstelle der Hausnummer angeben hatte. Des Weiteren konnte ich sehen, dass ich mit meiner Einschätzung dass es sich bei ihm um einen Afrikaner handelt wohl richtig lag, da der Brief wohl die Ablehnung seines Einwanderungsantrages enthielt. Er war daher wohl gerade auf dem Weg zu der Behörde. Immerhin konnte ich ihm sagen, wie er dort hinkommen würde.
Ich verließ die Metro jedoch, wie auch gestern, bei der Station St. George und suchte den dort gelegenen Starbucks auf um einen Kaffee zu trinken, meinen heutigen Tag zu planen und meine Emails zu checken. Leider gab es jedoch Probleme beim WiFi Zugang, so dass ich das mit den Mails erst einmal hinten anstellte.
Da hörte ich am Nebentisch vertraute Töne – die Beiden sprachen Deutsch , wenn auch mit österreichischem Akzent. Man kam ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass sie Musiker (Klavier und Cello) aus Österreich sind und sich am Royal Canadian ObservatoriumKonservatorium anlässlich einer Summer School befänden und es heute Abend dort ein Konzert geben würde. Sie empfahlen mir außerdem einmal bei Second Cup Kaffee zu trinken, da dieser wohl besser als der von Starbucks sei. Zusätzlich gäbe es auch dort freies Wlan.
Danach brach ich zu bata Schuhmuseum auf, musste jedoch feststellen, dass es erst um 10 aufmachen würde, so dass ich mich entschloss zum Royal Ontario Museum, dass auch im City Pass enthalten ist, zu gehen. Doch auch dieses machte erst um 10 auf. Da jedoch vor diesem das Wlan von Second Cup verfügbar war, beschloss ich die halbe Stunde zu warten und die Lektüre meiner Mails etc. nachzuholen.
Um 10 begab ich mich in das Museum und sah mir dort zunächst die chinesische, japanische und koreanische Abteilung an. V.a. die chinesische Abteilung wußte durch ihre aussergewöhnlichen Exponate aus vielen Epochen der chinesischen Geschichte überzeugen. Auch wurden in allen Abteilungen, die ich besuchte, die Objekte sehr gut ausgeleuchtet präsentiert. Abstriche muß man meiner Meinung nach bei den Beschriftungen machen, da sie gerade was die Einzelinformationen betrifft, nicht wirklich viel Text aufweisen. Nach diesen Abteilungen besuchte ich eine, die sich ausschließlich mit den Ureinwohnern Kanadas befasste. Diese war auf jeden Fall sehr informativ, auch weil mein Wissen auf diesem Gebiet so gut wie nicht vorhanden ist. Gefolgt wurde das von einem Besuch einer Abteilung über kanadische Dinge. Sehr beindruckend war aber die darauf aufgesuchte Abteilung, die sich mit der Mineralogie beschäftigt, Hier wurden die unterschiedlichen , Elemente, Mineralien und Edelsteine sehr anschaulich und schön inszeniert. Lohnt sich auf jeden Fall. Ich entschied mich mir noch die Ägyptenausstellung anzusehen und es dann mit dem Museum , nach ca. 3,5 Stunden, gut sein zu lassen. Auch die Ägyptensektion beeindruckte durch ihre Inszenierung, aber auch dadurch, dass aus den meisten Bereichen altägyptischer Kultur etwas ausgestellt war.
Daraufhin verließ ich das ROM und entschied mich von dort zu Fuss noch einmal ein wenig rumzulaufen und mir einige der vielen Geschäfte anzuschauen. Hierbei wurde ich zunächst positiv überrascht, als ich sah was und zu welchen Preisen Kleidung bei H&M angeboten wurde. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, auch und wenn man das Ganze mit Deutschland vergleicht.

Wir sollten uns wirklich mal überlegen, ob wir uns das weiter bieten lassen wollen, dass wir a) Unverhältnissmässig mehr zahlen und b) dafür auch noch schlechtere Qualität bekommen.

Danach ging ich noch einmal ins Eaton und ins The Bay Centre und schaute mir auch Kleidung und die Angebote des aktuellen Sales an. Außerdem mußte ich feststellen, dass Apple anlässlich des heutigen Release von Mountain Lion so überhaupt nicht darauf hinwies oder Werbung machte.
Im Eaton Centre aß ich noch einen Burger bei Smoke Burger , der aus Biofleisch bestand und richtig lecker schmeckte. Dann begab ich mich gen Isslington Station, wo mich George gegen 16.15 , was wir früher via iMessage verabredet hatten, abholen würde,

20120729-082546.jpg

20120729-082553.jpg

20120729-082601.jpg

20120729-082654.jpg

20120729-082702.jpg

20120729-082711.jpg

20120729-082718.jpg

20120729-082759.jpg

20120729-082807.jpg

20120729-082815.jpg

20120729-082825.jpg

20120729-082833.jpg

20120729-082843.jpg

20120729-082850.jpg

20120729-082858.jpg

20120729-082906.jpg

20120729-082913.jpg

20120729-082919.jpg

20120729-082927.jpg

20120729-082936.jpg

20120729-082944.jpg

20120729-082951.jpg

20120729-082959.jpg

20120729-083009.jpg

20120729-083018.jpg

20120729-083025.jpg

20120729-083031.jpg

20120729-083038.jpg

20120729-083046.jpg

20120729-083101.jpg

20120729-083110.jpg

20120729-083117.jpg

20120729-083133.jpg

20120729-083142.jpg

20120729-083149.jpg

20120729-083157.jpg

20120729-083204.jpg

20120729-083211.jpg

20120729-083220.jpg

20120729-083230.jpg

20120729-083240.jpg

20120729-083248.jpg

20120729-083259.jpg

20120729-083307.jpg

20120729-083316.jpg

20120729-083324.jpg

20120729-083336.jpg

20120729-083348.jpg

20120729-083400.jpg

20120729-083408.jpg

20120729-083418.jpg

20120729-083425.jpg

20120729-083433.jpg

20120729-083443.jpg

20120729-083455.jpg

20120729-083503.jpg

20120729-083510.jpg

20120729-083520.jpg

20120729-083528.jpg

20120729-083535.jpg

20120729-083543.jpg

20120729-083554.jpg

20120729-083604.jpg

20120729-083612.jpg

20120729-083621.jpg

20120729-083627.jpg

20120729-083637.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s