Tag 5 Die Niagarafälle

Heute war Samstag und somit Wochenende. Daher würde ich zusammen mit mit meinen Freunden etwas unternehmen können. Zunächst mussten diese, da sie ja die Provinz gewechselt haben, noch etwas bei dem kanadischen Äquivalent zu unserem Einwohnermeldeamt erledigen. Denn hier in Kanada läuft die Krankenversicherung anders als bei uns, zunächst über die einzelnen Provinzen. Wobei auch die Arbeitgeber zusätzliche Benefitplans anbieten. Das Ontario Service Center war in einer kleineren Mall gelegen, deren Angebot nicht so wirklich spannend war. An den Eingangstüren der Mall war ein Aufdruck angebracht, der auf den WiFi Support hinwies, da es hier freies WiFi geben sollte. Ich versuchte also mein Glück, doch gelang es den iPad nicht eine dauerhafte Verbindung aufzubauen. Langsam beschleicht mich das Gefühl das die Wlanfähigkeiten des „neuen“ iPads mitunter nicht so gut sind. – das Gerät verhält sich doch recht häufig ein wenig“launisch“. Man kann eben nicht alles haben. Die Leute vom Ontario Service benötigten noch ein weiteres Dokument und außerdem hatten sie den Nachnamen von George falsch geschrieben, so dass wir schnell noch einmal zurück mussten. Wir schafften es aber rechtzeitig und entschieden uns dann etwas zu Mittag zu essen. Die Wahl fiel auf Harveys. Denn dort bekommt man nicht nur kanadische Burger, sondern diese werden auch frisch vor den Augen der Kunden zubereitet werden. Leider durfte ich dort nicht photographieren 😦 . Wir aßen dann zu Hause und der Burger schmeckte wahrlich lecker. Nur bei dem Werbeslogan musste ich doch ein wenig schlucken, aber das lag daran, dass ich diesen automatisch vom Englischen ins Deutsche übertrug. Tja wir haben diese Dinge eben doch sehr verinnerlicht. Nach dem Mittagessen brachen wir dann gen Niagara Falls auf.
Bei der Fahrt dorthin verstärkte sich mein schon zuvor gewonnener Eindruck, dass die Kanadier wesentlich disziplinierter Auto fahren als wir. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, aber die sind doch sehr selten. Die Strecke nach Niagara Falls führte uns auch an Burlington, wohl der Topaddresse in Kanada vorbei – so haben wohl z.B. vmware und emc hier wohl (i)hren Sitz.
Der Green Belt , wie ein Großteil der Gegend zwischen Toronto und Niagara Falls heißt, macht zu dieser Jahreszeit seinem Namen alle Ehre.Überhaupt ist es landschaftlich hier im Sommer einfach traumhaft. Dieses wird vermutlich auch für den Winter zutreffen, nur würde sich bei mir dann, das allseits bekannte Problem des Frierens stellen.
Je näher wir Niagara Falls kamen um so häufiger sah man Hinweisschilder Richtung USA. Als ich dann noch eine Anzeige entdeckte auf der die Wartezeit am Grenzübergang eingeblendet wurde, fühlte ich mich ein wenig an die frühen prä EU Spanienurlaube meiner Kindheit erinnert…
Da unser Ziel aber Niagara Falls war, brauchten uns die 30 Minuten Wartezeit am Grenzübergang nicht zu kümmern.
George hatte mich bereits vorgewarnt, dass Niagara Falls ein wenig wie Las Vegas und somit eben auch sehr amerikanisch sein würde. Dieser Eindruck kann von mir zwar bestätigt werden, wie vielleicht auch einige der Bilder verdeutl ichen. Jedoch entschädigt dann der Anblick der Niagara Fälle völlig. Wir hatten anscheinend auch einen besonders guten Tag erwischt, denn das Bild das die Niagara Fälle im Zusammenspiel mit dem Regenbogen boten, war einfach unbeschreiblich – ja fast surreal. Ergänzt wurde das Ganze noch durch das von den Wasserfällen von Zeit zu Zeit „rüberwehende“ Wasser. Diese Tropfen boten bei dem heissen Wetter echt eine angenehme und schöne Erfrischung.
Wir kehrten dann zu Mittagessen ein und ich aß ein Thunfischsandwich. Danach schauten wir uns noch den Andenkenladen an, wo ich hoffte schöne Postkarten zu finden. Dieses scheiterte leider daran, dass die Postkarten irgendwie aus den 80ern zu stammen schienen und somit v.a. kitschig waren. Auch die restlichen Andenken konnten mich nicht so wirklich ansprechen. Danach gingen wir zurück zum Auto wobei mir auffiel von wie weit her die Leute hierher kommen.
Dazu kam auch noch der Aufkleber auf einem der Autos, den ich den Lesern an dieser Stelle nicht vorenthalten möchte.
Danach fuhren wir am Canyon/Fjord der Niagarafälle entlang nach Niagara on the Lake, einem pitoresken kleinen Städtchen, dass für seine Weine bekannt ist. Boutiquen verkaufen hier allerlei und es entsteht der Eindruck, dass man an diesem Ort eine ganze Menge Geld für Dinge, die man nicht braucht, loswerden kann.
Da wir kein Restaurant in dem wir Rast machen konnten um einen kurzen Snack zu nehmen, entschlossen wir uns wieder zurück gen Toronto zu fahren. Diesmal nahmen wir, da wir vom Niagara on the lake kamen eine andere Route, die jedoch auch ähnlich schön war, wie die, die wir auf dem Hinweg genommen hatten.

20120730-112859.jpg

20120730-112913.jpg

20120730-112935.jpg

20120730-112924.jpg

20120730-112946.jpg

20120730-112957.jpg

20120730-113006.jpg

20120730-113019.jpg

20120730-113030.jpg

20120730-113048.jpg

20120730-113059.jpg

20120730-113146.jpg

20120730-113238.jpg

20120730-113247.jpg

20120730-113256.jpg

20120730-113306.jpg

20120730-113314.jpg

20120730-113333.jpg

20120730-113324.jpg

20120730-113353.jpg

20120730-113343.jpg

20120730-113408.jpg

20120730-113420.jpg

20120730-113429.jpg

20120730-113438.jpg

20120730-113452.jpg

20120730-113502.jpg

20120730-113511.jpg

20120730-113521.jpg

20120730-113528.jpg

20120730-113537.jpg

20120730-113546.jpg

20120730-113554.jpg

20120730-113604.jpg

20120730-113627.jpg

20120730-113641.jpg

20120730-113650.jpg

20120730-113709.jpg

20120730-113716.jpg

20120730-113734.jpg

20120730-113740.jpg

20120730-113816.jpg

20120730-113831.jpg

20120730-113851.jpg

20120730-113858.jpg

20120730-113904.jpg

20120730-113913.jpg

20120730-113919.jpg

20120730-113926.jpg

20120730-113933.jpg

20120730-113938.jpg

20120730-114007.jpg

20120730-114000.jpg

20120730-113945.jpg

20120730-114031.jpg

20120730-114015.jpg

20120730-114038.jpg

20120730-114107.jpg

20120730-114024.jpg

20120730-114053.jpg

20120730-114114.jpg

20120730-114100.jpg

20120730-114121.jpg

20120730-114128.jpg

20120730-114138.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s