Hongkong erste Eindrücke

Ortszeit 3:23 Nachbericht Teil 1

Nachdem wir also unser gemeinsames Wiedersehen gefeiert hatten, hieß es wie kommen wir zu unserer Unterkunft?
Wir entschieden uns für den Bus, der zwar länger als die MTR braucht, jedoch die Möglichkeit bot, dass wir einiges von Lantau, aber auch dem Rest Hongkongs sehen würden.
Der Busterminal und der entsprechende Bus waren schnell gefunden und die Überdachung sorgte dafür, dass wir trocken in den Bus kamen.
Wir würden 14 Stationen bis zu unserem Ziel brauchen.
In freudiger Erwartung packte ich meinen Photoapparat aus um die Umgebung auf Bild zu bannen.
Doch leider stellte diese sich eher trist da, was dem anhaltenden Regen zu verdanken war.
So entstand letztlich nur eine Ahnung, wie das Ganze bei vernünftigem Wetter aussehen könnte.
Nachdem wir bei Chungking Mansions angekommen waren, schlängelten wir uns durch das Gewühl zum hintersten Lift und begaben uns in den 17 Stock zum Garden Guest House. Alle Fahrstühle werden hier videoüberwacht. Vom Garden Guest House ging es erst einmal in den 15 Stock, wo sich die Rezeption für mehrere der Hostels befand. Dort begegneten mir dann mehrere Afrikaner und eine ältere Chinesin, wobei jene wohl für das Finanzielle zuständig zu sein scheint.
Irgendwie war unser Dreibettzimmer nicht verfügbar, so dass wir 2 Zweibettzimmer erhielten – zum Preis des Dreibettzimmers, da es ja deren Fehler war, wie Sie mir gegenüber betonten.
Die Zimmer befanden sich dann im 7. Stock. , waren zwar , wie erwartet sehr klein, aber sauber und letztlich funktional ( Dusche und WC waren in einem)

20130616-035023.jpg

20130616-035034.jpg

20130616-035042.jpg

20130616-035049.jpg

20130616-035056.jpg

20130616-035106.jpg

20130616-035119.jpg

20130616-035126.jpg

20130616-035133.jpg

20130616-035143.jpg

Nachdem wir uns kurz frisch gemacht hatten, fuhren wir nach unten und begaben uns gen Nachtmarkt.

Und ich werde jetzt auch mal einen erneuten Versuch unternehmen zu schlafen. 🙂

Ein Gedanke zu “Hongkong erste Eindrücke

  1. Lieber Simon,
    klein ist ja gar kein Ausdrück für die Zimmergröße! Wie wäre es mit megawinzig? :o) Bin gespannt auf weitere Berichte! Was sagt das Essenn?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s